Konzertprogramm

"...Scherben von tiefblauem Klang"
Entstehung der Form - Entstehung des Klangs - Hörbarmachung der Zeit

26.6.2002

Ensemble Phorminx
Ensemble Phorminx

zurück zum Kalender 

 
Neue Musik im mak.Frankfurt

Ab Januar 2002 veranstalten das Museum für Angewandte Kunst Frankfurt (mak.frankfurt) gemeinsam mit dem Ensemble Phorminx eine Reihe mit neuer musik. Die kammermusikalischen Programme stehen im Dialog mit den aktuellen Sonderausstellungen des Museums. In der Pause soll jeweils in einem musik- und kunstwissenschaftlichen Kurzvortrag die besondere Verbindung zwischen dem Abendprogramm und der laufenden Ausstellung erläutert werden.

26.Juni

Frankfurt, mak - Museum für angewandte Kunst, 20.00 Uhr

"...Scherben von tiefblauem Klang"

- Entstehung der Form - Entstehung des Klangs - Hörbarmachung der Zeit

Alles Klingende zerfällt in Klang und seine Entstehung, Zeit zerfällt in Augenblicke. Kompositorische Prozesse werden als " körperliche" Erfahrungen in das Struktur - und Ausdruckserlebnis des Hörers einbezogen.

zur Ausstellung
Feuergeburten. Frühe chinesische Keramik im mak.frankfurt

"Feuergeburten" ist eine historisch umfassende Schau früher chinesischer Keramik aus Beständen des mak.frankfurt und ausgewählten Privatsammlungen. Die rund 400 Exponate dokumentieren relativ vollständig die Entwicklungsgeschichte der chinesischen Keramik vom Neolithikum bis ins 14./15. Jahrhundert. Parallel zu dieser Ausstellung werden unter dem Titel Ah Xian meets Jingdezhen drei von lebenden Modellen abgeformte und irritierend üppig bemalte Porzellanbüsten des 1960 in Beijing geborenen Ah Xian im Gegenüber zu traditionellen Blauweiß- und Buntporzellanen des 17. bis 19. Jahrhunderts präsentiert.

Zum Thema spricht: Dr. Thomas Roeske

Mathias Spahlinger *1944

128 erfüllte augenblicke (1976)
-systematisch geordnet, variabel zu spielen
für stimme , klarinette und violoncello

Cord Meijering *1955

Sonate per violoncello (1992)
-Violoncello solo-

Klaus Huber *1924

Plainte - lieber spaltet mein Herz ...II (1990/92/93)
in memoriam Ossip Mandelstam
für Altflöte, Gitarre (in Dritteltonstimmung) und Schlagzeug

Annette Schluenz *1964

voicelessness (1998)
für Flöte,Klarinette,Gitarre und Schlagzeug

Alois Bröder *1961

Hochrot ( 2000)
für Sopran ,Flöte, Klarinette und Schlagzeug

Helmut Lachenmann *1935

temA (1968)
für Flöte, Stimme und Violoncello

Ensemble Phorminx:

Carola Schlüter-Sopran
Angelika Bender-Flöte
Thomas Löffler-Klarinette
Andreas Sommer-Klavier
Peter Zelienka-Violine
Wolfgang Lessing-Violoncello
Bernd Mallasch-Schlagzeug

last update:Sunday, June 23, 2002